Jetzt testen die Stadtwerke elektrisch und klimatisiert

Im März ist die erste Testphase mit dem neuesten, elektrisch betriebenen Stadtbus von MAN vielversprechend verlaufen. Jetzt folgen 10 Testtage im Linienbetrieb unter sommerlichen Bedingungen, natürlich samt Einsatz der Klimaanlage.

E-Vorführbus der Marke MAN
E-Vorführbus der Marke MAN
© Foto Freisinger

Übergabe eines E-Vorführbusses der Marke MAN mit Bgm. Kurt Wallner und Stadtwerkedirektor DI Ronald Schindler.

„Im Hinblick auf eine intakte Umwelt denken wir als verantwortungsbewusstes Unternehmen nicht bloß an morgen. Deshalb wollen wir in den Einsatz eines elektrisch betriebenen Stadtbusses im Linienbetrieb jetzt auch an heißen Sommertagen testen“, spricht Stadtwerkedirektor Ronald Schindler die Intentionen dieser zweiten Testphase an.

Derzeit sind 15 Busse auf dem 120 Kilometer langen Liniennetz im Leobener Stadtgebiet unterwegs und befördern rund 2 Millionen Fahrgäste pro Jahr. Da die erste Testphase im März vielversprechend verlaufen ist, folgt in den nächsten Tagen eine zweite bei sommerlich heißen Temperaturen, um speziell den Wirkungsgrad der Klimaanlage zu erproben.

Möglich wird auch dieser Testbetrieb aufgrund der guten und langjährigen Partnerschaft der Stadtwerke Leoben mit MAN. Es gilt Erfahrungen unter allen Bedingungen zu sammeln, damit die Verantwortlichen der Stadtwerke und der Stadt Leoben in der Folge entscheiden, ob und welche Schritte in Richtung „Elektrifizierung“ des Leobener Linienverkehrs gesetzt werden.

Für Bürgermeister Kurt Wallner positionieren sich die Stadtwerke Leoben mit diesem Testbetrieb eindeutig als innovatives Unternehmen, dem die intakte Umwelt ein besonderes Anliegen ist: „Es ist zwar eine überaus reizvolle Vorstellung, wenn wir den innerstädtischen Linienverkehr elektrifizieren und so ein bedeutendes Ausrufezeichen punkto Umwelt setzen würden, nach dem Testbetrieb werden wir wissen, ob das überhaupt machbar ist und in welchem Umfang. Und letztlich muss eine derartig gewaltige Investition auch finanziert werden.“