Stadtwerke Leoben | Kerpelystraße 21 | 8700 Leoben | +43 3842 / 23024-0 | office@stadtwerke-leoben.at

Projektbeschreibung

Seit 2009 errichtet die Stadtwärme Leoben ein Fernwärmenetz zur Versorgung von Leoben und Trofaiach mit umweltfreundlicher Abwärme der voestalpine Stahl Donawitz GmbH & Co KG (VAD).

Die bei den Energieprozessen der VAD anfallende Abwärme wird im Pumpenhaus in der Kerpelystraße über Wärmetauscher an die Stadtwärme Leoben übergeben und von dort mit Pumpen über das Fernwärmenetz im gesamten Stadtgebiet verteilt. Ende 2009 konnten bereits die nahe liegenden Ortsteile Donawitz, Leitendorf und Annaberg mit Fernwärme versorgt werden. Mittlerweile sind auch die Stadtteile Leoben-Stadt, Judendorf, Waasen, Göss, Seegraben und Mühltal aufgeschlossen und es konnte eine Vielzahl von Objekten an das umweltfreundliche Fernwärmenetz angeschlossen werden. Seit der Ausbaustufe 07 wird das Projekt aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.

Als Fernwärmeleitungen werden vorisolierte Stahlrohre, ausgelegt für einen maximalen Betriebsdruck von 16 bar und für eine maximale Temperatur von 120°C, mit verstärkter Wärmedämmung, die die Wärmeverluste geringhalten soll, verwendet. Zusätzlich werden die Stahlrohre mit einem Leckwarnsystem überwacht, um Rohrleckagen und Isolierungsschäden frühzeitig erkennen und rasch auffinden zu können.

Die Fernwärmerohre werden bevorzugt und sofern dies möglich ist im öffentlichen Gut (Straßen, Gehsteige) verlegt. Die Versorgung der Kunden erfolgt über die Hausanschlussleitungen und Fernwärmeübergabestationen, die zumindest aus einem Wärmetauscher, einem Wärmemengenzähler, einer Regelung und diversen Absperr- und Regelventilen bestehen. Die Fernwärmeübergabestation ist hydraulisch von den Kundenanlagen getrennt und stellt die Schnittstelle und Liefergrenze zur Kundenanlage dar.

Zusätzlich werden mit den Stadtwärmeleitungen auch Lichtwellenleiter mitverlegt, die eine online Überwachung und Regelung der Wärmeübergabestationen ermöglichen. Sämtliche Leitungen werden eingemessen und elektronisch erfasst, um den weiteren Ausbau planen und detaillierte Leitungsauskünfte erteilen zu können.

Wasserrohrbruch in Göss & Lerchenfeld

Heute ist es in der Gösser Straße (Höhe Hotel Bachgasslhof) bzw. im Lebergraben in Leoben/Lerchenfeld zu zwei Wasserrohrbrüchen gekommen.

Defekt der Bankomatzahlung an den Parkautomaten behoben!

Der Fehler bei den betroffenen Kassenautomaten wurde von der Softwarefirma gefunden und bereits durch einen Techniker behoben.

Neu ab 25. Jänner 2021: in Öffis verpflichtend mit FFP2-Masken!

Ab 25. Jänner 2021 ist in allen öffentlichen Verkehrsmitteln und weiterhin im Haltestellenbereich das Tragen von FFP2-Schutzmasken verpflichtend!

Covid19 - aktualisierte Informationen per 16.11.2020

Sehr geehrte Kund/innen!
Die persönliche Vorsprache in der Direktion der Stadtwerke Leoben für dringende, zeitkritische Anliegen ist nur nach vorheriger telefonischer Kontaktaufnahme (03842/23024-0) möglich.

Weitere Meldungen